Mammut LogoDer Mammut Wanderrucksack hat eine lange Geschichte hinter sich, denn Mammut ist ein echtes Traditionsunternehmen, dass mittlerweile über 150 Jahre besteht. Schon 1862 wurde das schweizerische Unternehmen als Seilerei im kleinen Dintikon gegründet.

Heute stellt Mammut neben unterschiedlichen Wanderrucksäcken eine breite Palette an hochwertiger Outdoor-Bekleidung, Kletterzubehör und allen erdenklichen Accessoires rund um den Outdoor Sport her. Von der Seilerei, die den Ursprung des Unternehmens darstellt, hat man sich ebenfalls nicht völlig verabschiedet: Kletterseile sind nach wie vor ein wichtiges Segment im Portfolio von Mammut.

Wo kauft man einen Mammut Wanderrucksack?

Es gibt mehrere gute Shops im Internet, in denen man einen guten Mammut Wanderrucksack kaufen kann.

Zum einen ist da sicherlich Amazon zu nennen. Amazon bietet den großen Vorteil, dass Rücksendungen in der Regel sehr einfach und problemlos vonstatten gehen, falls der Rucksack nicht richtig passen sollte.

Mammut Wanderrucksack bei Amazon*

Ein Shop, bei dem man meistens äußerst günstige Angebote bekommt, ist Engelhorn Sports. Dort gibt es oft eine große Auswahl an stark reduzierten Rucksäcken zu guten Preisen.

Mammut Wanderrucksack bei Engelhorn*

Als letzter Shop sei noch Globetrotter genannt. Globetrotter ist ein auf Outdoor-Unternehmungen spezialisierter Versandhändler, der auch in einigen großen deutschen Städten Filialen betreibt, bei denen man die Rucksäcke vor Ort anprobieren kann. Das bietet sich natürlich vor allem bei teuren Trekkingrucksäcken an, mit denen man viel Gewicht über lange Wege transportieren möchte.

Mammut Wanderrucksack bei Globetrotter*

Die besten Mammut Wanderrucksäcke

Die nicht immer ganz preisgünstige Marke bietet eine breite Auswahl an Wanderrucksäcken für jeden Bedarf für Damen, Herren und Kinder an.

Neben den klassischen Daypacks, Tourenrucksäcken und Trekkingrucksäcken bietet Mammut außerdem seit einigen Jahren auch Lawinenrucksäcke* an. Diese dienen der Lebensrettung im Falle einer Lawine und sind meist im Preisbereich über 500,- Euro angesiedelt. Mehr Infos über Lawinenrucksäcke findet ihr hier.

Um einen kleinen Überblick über die beliebtesten Wanderrucksäcke von Mammut zu geben, haben wir hier für euch die fünf Bestseller von Mammut bei Amazon zusammengefasst:

Mammut Lithium Speed 15 - Multifunktionsrucksack
  • rucksack
  • rucksäcke
  • trailrunningrucksack
  • trailrunningrucksäck
ab 69,90 Euro
Bei Amazon ansehen *
Mammut Herren Rucksack Creon Tour, Black, 62 x 30 x 20 cm, 28 Liter, 2510-03100-0001-1028
  • CONTACT STREAM, perfekte Kombination aus Lastenkontrolle und Belüftung; Integrierter Metallrahmen für optimale Lastübertragung
  • Bequemes Tragen durch anatomisch geformte, weich gepolsterte Hüft- und Schultergurte; Forward-Pull-Hüftgurtverstellung; Deckel mit grosser Aussentasche
  • Grosse Front-RV-Tasche; 2 Netzseitentaschen; Stockhalterung; Integrierte, abnehmbare Regenhülle
  • Trinksystem kompatibel; Optimal geeignet für: Wandern, Bergwandern
  • Geeignet für: Winterwandern/ Schneeschuhlaufen, Klettersteig
ab 74,63 Euro
Bei Amazon ansehen *
Mammut Rucksack Neon Light, Smoke-Iron, 48 x 25 x 20 cm, 12 Liter, 2510-02490-0067-112
  • Grosse Front-RV-Tasche. Kleine Front-RV-Tasche
  • 40cm Leine zum Sichern der Kamera. Verstaubarer, abnehmbarer Hüftgurt
  • Netzinnentasche. Innenlaufende Material-organisationsschlaufen
  • Daisy-Chain-Halterung für zusätzliche Materialfixierung. Separat zugängliches Trinkblasenfach
  • Trinksystem kompatibel
ab 46,90 Euro
Bei Amazon ansehen *
Mammut Herren Rucksack Trion Tour, Smoke, 60 x 30 x 22 cm, 42 Liter, 2510-03200-0213-235
  • V-Rahmen Alu 6 mm, anpassbar
  • 2 Eispickel-Halterungen, Materialtrageschlaufen am Hüftgurt, Daisy-Chain-Halterung
  • 2-Lagen EVA-Rückenpolster, Hüft- und Schultergurt mit Air-Mesh-Bezug
ab 92,75 Euro
Bei Amazon ansehen *
Mammut Herren Rucksack Creon Pro, Dark Space, 67 x 29 x 20 cm, 30 Liter, 2510-01981-5612-130
  • Einfache Anpassung des 3-stufigen Rückensystems an die Rückenlänge; Der Netzrücken lässt sich mit einem Griff in einen Körperkontaktrücken mit besserer Lastenkontrolle umstellen
  • Bequemes Tragen durch anatomisch geformte, weich gepolsterte Hüft- und Schultergurte; Höhenverstellbarer Deckel mit Innen- und Aussentasche; Seitlicher RV-Zugang zum Hauptfach
  • Abtrennbares Bodenfach; Front-RV-Tasche, Hüftgurttasche; 2 Stretch-Seitentaschen; Halterung für Pickel und Trekkingstöcke
  • Seitliche Kompressionsriemen, auch frontal als Materialhalterung spannbar; Integrierte, abnehmbare Regenhülle; Trinksystem kompatibel; Rückensystem: 4 STREAM Butterfly Vario
  • Optimal geeignet für: Mehrtageswanderungen/ Trekking, Wandern, Klettersteig, Bergwandern; Geeignet für: Sportklettern
ab 110,00 Euro
Bei Amazon ansehen *

Produktion und Engagement bei Mammut

Als Schweizer Firma aus dem Bereich des Alpinsports ist für Mammut laut eigener Aussage eine intakte Umwelt und Berglandschaft wichtig. Das macht aus Sicht der Marke natürlich Sinn. Deshalb nimmt Mammut seine ökologische Verantwortung wahr und setzt sich mit der eigenen Produktion (auch selbstkritisch, z.B. auf der Unternehmenswebsite) auseinander.

Um die Nachhaltigkeit bei Mammut zu steigern, hat das Unternehmen verschiedene Anstrengungen unternommen. Zum einen ist Mammut seit 2011 ein bluesign® Systempartner. Damit wird die Verwendung von verschiedenen umweltschädlichen Chemikalien in Mammut-Produkten unterbunden.

Zusammen mit anderen Outdoor-Unternehmen wie z.B. Vaude und Jack Wolfskin setzt sich Mammut außerdem für die Vermeidung der sogenannten PFC-Chemie ein. PFC steht für per- und polyfluorierte Chemikalien und umfasst langkettige Fluorverbindungen, deren Abbauprodukte während der Herstellung nicht abbaubar sind und toxische Eigenschaften haben können.

Neben den genannten Engagements unterstützt Mammut diverse Sozialprojekte, den ökologischen und fairen Anbau von Baumwolle durch Verwendung von Baumwolle der schweizerischen Remei AG und achtet seit 2012 auf die Verwendung ethisch hergestellter Daunenfedern in seinen Produkten.

Mehr über Mammut erfahrt in diesem kleinen Imagefilm, den Mammut 2013 vorstellte:

Geschichte des Mammut Wanderrucksacks

Wie zu Beginn erwähnt ist die Firmengeschichte von Mammut eine sehr lange und beginnt im Jahr 1862 im schweizerischen Ort Dintikon. Dort beginnt der Firmengründer Kaspar Tanner mit der Produktion von eigenen Seilen.

Im Jahr 1943 wird zum ersten mal die Marke Mammut für die eigenen Seile verwendet. Das Mammut soll dabei Kraft und Stärke symbolisieren und die Qualität der hergestellten Seile beschreiben.

1978 steigt Mammut dann in den Bekleidungsmarkt ein. Es wird die erste Gore-Tex Jacke und Hose präsentiert. Ab 1981 gibt es dann die erste große Mammut Clothing Collection, die neben Wanderbekleidung auch Schlafsäcke umfasst.

Im Jahr 1995 wird dann endlich der erste Mammut Wanderrucksack vorgestellt, nachdem Mammut 1989 den Rucksackspezialisten Fürst AG aufkaufte. Der Wanderrucksack wird im Rahmen der MammutExtreme Kleidungskollektion präsentiert.

Im Jahr 2003 kauft Mammut (nach einigen anderen, kleineren Übernahmen) die Schweizer Traditionsmarke Raichle und gliedert die Produkte (vor allem Wanderschuhe) in das eigene Portfolio ein. Im selben Jahr wird die Firma in Mammut Sports Group AG umbenannt.

2008 steigt Mammut dann wie oben erwähnt bei der Fair Wear Foundation ein und wird 2011 Systempartner bei bluesign®. 2012 stellt Mammut dann den ersten eigenen Lawinenrucksack vor.