Wanderrucksack waschen und pflegen

Wanderrucksack waschen in der Badewanne
Wanderrucksack richtig waschen – aber wie?

Wenn es ums Thema Rucksack waschen und pflegen geht, wird leider immer wieder einiges falsch gemacht.

In diesem Artikel wollen wir die wichtigsten Dinge erläutern und Fragen beantworten. Ganz besonders wichtig natürlich die Frage: „Darf ich meinen Rucksack in der Waschmaschine waschen?“

Darf ich meinen Wanderrucksack in der Waschmaschine waschen?

Rucksack nicht in der Waschmaschine waschen
Rucksack NICHT in die Waschmaschine stecken!

Diese Frage kommt immer wieder auf. Die Antwort ist dafür schnell und leicht gegeben: Auf keinen Fall!

Einen Rucksack in der Waschmaschine zu waschen zerstört nicht nur mit ziemlicher Sicherheit den Rucksack an sich, sondern auch die Waschmaschine.

In der Maschine wirken beim waschen auf die beschichteten Materialien starke Scheuerbelastungen, die die Beschichtung zerstören und das Material löchrig machen.

Die in den Schultergurten verbleibenden Rückstände von Waschmittel können in Verbindung mit Sonnenlicht und Schweiß zu Hautreizungen führen und auch den Rucksack weiter beschädigen.

Zumal Rucksäcke mit Tragesystem normalerweise in keine handelsübliche Waschmaschine passen – gut so.

Wir merken uns also: Den Rucksack NIEMALS in der Waschmaschine waschen! In den Trockner darf euer Wanderrucksack übrigens genauso wenig.

Wie reinige ich meinen Wanderrucksack?

Man darf den Rucksack also nicht in der Waschmaschine waschen… Aber wie dann?

Euer Wanderrucksack sollte am besten zuerst mal entleert und ausgeschüttelt werden, um kleine Steine und anderen lockeren Schmutz loszuwerden.

Leichte Verschmutzungen lassen sich mit einem feuchten Tuch von außen und innen abgewischen.

Nikwax Tech Wash, 1l, one size, 30009
32% Ersparnis
Normalpreis: EUR 22,50
Angebotspreis: ab EUR 15,40
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Kostenloser Versand mit
Amazon Logo
Wenn euer Wanderrucksack starke Verschmutzungen aufweist, könnt ihr ihn in der Badewanne mit warmem Wasser, PH-neutraler Seife (bestenfalls professionelle Seife, wie z.B. Nikawax Tech Wash) und einer weichen Bürste erstmal einweichen lassen und anschließend vorsichtig reinigen. Je weniger ihr dabei die Bürste benutzt, desto besser, da das scheuern die Beschichtungen eures Rucksacks belastet.

Verdreckte Stellen oder Salzränder vom Schweiß an gepolsterten Schultergurten könnt ihr durch mehrmaliges vollsaugen lassen mit Seifenwasser und anschließendem ausdrücken (wie mit einem Schwamm) wieder loswerden.

Reißverschlüsse und Schnallen könnt ihr mit einer Zahnbürste reinigen. Achtet an den Reißverschlüssen darauf, dass kein Dreck mehr festsitzt, da dieser bei späterer Benutzung den Reißverschluss beschädigen kann.

Nach der Reinigung solltet ihr euren Rucksack mehrfach mit klarem Wasser ausspülen, bis wirklich keinerlei Seifenreste mehr im Stoff sind. Danach unbedingt langsam und ausgiebig im geöffneten Zustand trocknen lassen. Verwendet dafür bitte keinen Föhn oder gar einen Trockner und legt den Rucksack auch nicht auf die voll aufgedrehte Heizung – das beanprucht das Material nur unnötig.

Nähte, Schnallen und Reißverschlüsse kontrollieren

Bei jeder Reinigung (oder auch zwischendurch) empfiehlt es sich, euren Wanderrucksack auf Beschädigungen zu kontrollieren.

Defekte Schnallen, Reißverschlüsse und Nähte sind kein Beinbruch, wenn man sie denn frühzeitig erkennt und reparieren lässt. Schnallen lassen sich meistens (wenn sie nicht festgenäht sind) einfach ersetzen und für kleines Geld auf Amazon nachkaufen*.

Reise Nähset schwarz
Klick aufs Bild: Zu Amazon

Wenn Nähte gerissen sind, könnt ihr euch bei vielen Herstellern auf die Garantie berufen, ansonsten lässt sie von jemandem mit ausreichend Näh-Erfahrung oder mit einem solchen Reise-Nähset* flicken. Letzteres ist natürlich auch auf Tour ideal, um Notfall-Reparaturen auch unterwegs vornehmen zu können.

Nutzt euren Wanderrucksack bloß nicht mit angerissener Naht, da sie sonst weiter aufreißen wird. Defekte Reißverschlüsse lasst ihr am besten beim Profi reparieren.

Wanderrucksack imprägnieren

Nach einer Reinigung und auch einfach durch lange Einwirkung von Regen und Sonnenlicht, lässt die Imprägnierung eures Wanderrucksacks mit der Zeit nach.

Diese Imprägnierung solltet ihr also regelmäßig wieder auffrischen, ganz unabhängig davon, ob euer Wanderrucksack nun eine Regenschutz-Hülle hat oder nicht. Eine gute Imprägnierung schützt effektiv vor kurzen Regenschauern, ohne dass ihr die Regenhülle auspacken müsst.

Rucksack Imprägnierspray von Nikawax
Zu Amazon*

Die Imprägnierung eures Wanderrucksacks wird allerdings durch Sprays nie wieder so gut werden, wie sie es am Anfang mal war. Dazu sind handelsübliche Imprägniersprays leider nicht stark genug.

Dennoch helfen sie durch regelmäßiger Anwendung dabei, den Inhalt eures Wanderrucksack trocken zu halten. Als geeignetes Imprägnierspray für euren Wanderrucksack empfehle ich euch das Nikwax Tent & Gear Solarproof, welches ihr direkt bei Amazon kaufen könnt*. Das Spray könnt ihr nicht nur für euren Rucksack, sondern auch für euer Zelt oder andere Outdoorausrüstung verwenden.

Trotz Imprägnierung solltet ihr, vor allem bei stärkerem Regen, eine Regenhülle besitzen. Diese schützt den kompletten Rucksack (also auch die Reißverschlüsse) vor dem Wasser.

Mein Wanderrucksack sieht nicht mehr aus wie neu, was soll ich tun?

Manche Flecken und Abnutzungsspuren gehen auch bei bester Pflege nicht mehr weg. Was man dagegen tun kann? Garnichts! Ihr solltet euch stattdessen freuen, dass euer Begleiter die „Narben“ eurer Outdoor Touren trägt – nur Anfänger haben einen nagelneuen Rucksack!

Eine gewisse Patina ist also vollkommen normal und eigentlich etwas schönes. Wenn euer Rucksack nach vielen Jahren treuen Einsatzs dann doch mal ersetzt werden muss, dann schaut euch doch am besten bei den von uns vorgestellten Wanderrucksäcken um.

Die 6 Grundregeln der Rucksackpflege:

  1. Wanderrucksack nach jeder Tour entleeren und groben Schmutz entfernen
  2. Rucksack niemals in die Waschmaschine oder in den Trockner stecken
  3. Reißverschlüsse schmutzfrei halten
  4. Rucksackstoff niemals bügeln
  5. Rucksack regelmäßig auf Beschädigungen kontrollieren und ggf. reparieren.
  6. Wanderrucksack nach jeder größeren Reinigung gut trocknen lassen und imprägnieren
Über Lukas 34 Artikel
Hi, ich bin Lukas und der Autor hinter dieser Seite. Ich schreibe hier über Wanderrucksäcke, stelle euch beliebte Rucksäcke vor und teste ausgewählte Modelle in einem autentischen Praxistest. Wenn du mehr über mich lesen willst, schau doch auf meiner Über mich Seite vorbei.